Unitymedia: Analog ist tot, es lebe digital: Sechs Monate bis zum Ende des Analog-TV bei Unitymedia

  • Der Countdown beginnt: Jetzt auf Digitalfernsehen umstellen (Infografik)
  • Was Kabel-TV-Kunden in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen jetzt schon wissen müssen
  • Analog oder Digital? – TV-Check und Information unter www.unitymedia.de/digital-verbindet

Nie wieder in die Röhre gucken! Die Tage des Analog-TV im Unitymedia Netz sind gezählt. Ab Juni 2017 sind die Programme des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen vollständig digital zu empfangen. Damit endet das analoge TV-Angebot in diesem Monat im gesamten Verbreitungsgebiet. Der Kabelnetzbetreiber empfiehlt Kunden, die noch analog fernsehen, schnellstmöglich auf digitales Fernsehen umzusteigen.

„Es gibt keinen Grund länger zu warten. Analog-TV-Zuschauer sollten sich jetzt schon über den Empfang ihres Fernsehens informieren und die Weichen für den Weg zum Digital-TV stellen“, rät Christian Hindennach, Senior Vice President Consumer bei Unitymedia. „Der Umstieg ist ganz einfach, denn das digitale TV-Signal kann bereits heute über den vorhandenen Kabelanschluss zu Hause empfangen werden. Wer sich jetzt schon informiert, schafft den Umstieg in die digitale Fernsehwelt ganz entspannt.“

Was Kunden jetzt schon wissen müssen:

Braucht man einen neuen Fernseher?

Unitymedia Kunden, die ihr Kabelfernsehen bereits über ein entsprechendes TV-Gerät digital empfangen (aktuell über 90%), können weiterhin wie gewohnt fernsehen. Andernfalls benötigen TV-Zuschauer einen Flachbildfernseher mit integriertem Kabeltuner (DVB-C). Alle TV-Geräte, die nach 2010 hergestellt wurden, besitzen in der Regel einen entsprechenden DVB-C Tuner. Weitere Hinweise enthält die Gebrauchsanweisung des TV-Gerätes. Alternativ kann auch ein handelsüblicher HD-fähiger Digital-Receiver eingesetzt werden, damit Programme in hochauflösender Bildqualität empfangen werden können. Receiver sind im Fachhandel oder auch bei Unitymedia zum Kauf oder zur Miete erhältlich.

Analog oder digital – wie erkennt man, ob man schon digitales Fernsehen schaut?

Im analogen Kabel können TV-Kunden derzeit nur noch 25 Programme empfangen. Der digitale Kabelanschluss beinhaltet dagegen über 100 Programme. Ist darüber hinaus das Antennenkabel direkt an den Röhrenfernseher angeschlossen, schaut man ganz sicher noch analoges Fernsehen. Zudem sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass im Empfangsmenü des Fernsehers „digitaler Empfang“ ausgewählt wurde.

Unitymedia Kunden können schnell und einfach zu Hause prüfen, ob sie analog oder digital fernsehen – mit dem TV Quick-Check auf www.unitymedia.de/digital-verbindet.

Welche Programme können digital empfangen werden?

Alle analogen TV-Programme werden digital im Kabelanschluss verbreitet. Auch sämtliche „regionalen Dritten“ sind Teil des digitalen TV-Angebots im Kabel. Der Kabelnetzbetreiber baut darüber hinaus sein frei zu empfangendes HD-Angebot kontinuierlich aus.

Kommen weitere Kosten auf mich zu?

An den Kosten für den Kabelanschluss ändert sich nichts. Der Kabelanschluss bietet eine breite Programmvielfalt aus über 100 frei zu empfangenden digitalen TV-Sendern.

Welchen Vorteil bringt die Umstellung?

Digitales Fernsehen beinhaltet mehr Unterhaltung, größere Programmauswahl, bessere Bild- und Tonqualität – auch in HD – sowie mehr Bandbreite für multimediale Dienste, wie Video-on-Demand und Highspeed-Internet. Unseren Kunden, die von analog zu digital wechseln, bieten wir schon heute attraktive Konditionen, um darüber hinaus ein erweitertes HD-Angebot zu bekommen.

Was passiert mit dem analogen Radio?

Hier ändert sich nichts. Radio kann auch weiterhin nach dem 30. Juni 2017 analog empfangen werden.

Wie sieht der Zeitplan für Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen aus?

Im Herbst 2016 hat Unitymedia bereits den ersten Schritt der TV-Digitalisierung erfolgreich abgeschlossen: Seit dem 20. September 2016 sind Unitymedia-Kunden in der Pilotstadt Hanau zu 100 Prozent digital. Zwischen dem 1. und 27. Juni 2017 erfolgt die vollständige Digitalisierung beginnend mit dem südlichen Teil von Baden-Württemberg bis hin zum nördlichen Teil von Nordrhein-Westfalen in einem Zeitraum von fünf Wochen.

Über den genauen Digitalisierungsfahrplan und das regionale Standortkonzept informiert Unitymedia am 21. Februar 2017 in Stuttgart.

In den kommenden sechs Monaten setzt Unitymedia darüber hinaus seine Aufklärungskampagne zum digitalen TV fort – mit weiteren Informationsmaterialien, Veranstaltungen in ausgewählten Städten, Servicebeiträgen und Einblendungen im TV.

Weitere Informationen:

Bei uns in der Bäckerstr.21

Tel. 05221 120 99 99

Persönliche Beratung

Anschluss Experten Shop Herford
Bäckerstr. 21, 32052 Herford
Telefon: 05221 120 99 99
Anschluss Experten Shop Bad Oeynhausen
Detmolder Str.14 , 32545 Bad Oeynhausen
Telefon: 05731 49 69 480
shop@anschluss-experte.de

Mo-Fr. 10:00 - 18:00 Uhr
Sa. 09:30 - 15:00 Uhr